Nikon Aculon A30 10×25 – Kompakt, schlank & gut

Nikon Aculon A30 10x25

  • Kompakt, leicht und zusammenklappbar
  • Mehrschichtvergütung
  • Schadstofffreies ECO-Glas
  • Kratz- und stoßfest dank Gummiarmierung
  • Leichtes und schnelles Fokussieren
  • Optimal für Brillenträger
  • Ideal für Reisen und Sport
  • Preis bei Amazon.de: EUR 69,79

Alles zum Nikon Aculon A30 10×25

Das Nikon Aculon A30 10×25 ist ein preiswertes aber dennoch hochwertiges Fernglas, das aufgrund seiner kompakten Bauweise und des geringen Gewichts optimal für Reisen zu benutzen ist. Das schlanke Design erlaubt es, das Fernglas überall bequem hinzuführen und dank dem robusten Gehäuse, das mit einer Gummierung versehen ist, hält das A30 auch einiges aus. 

Die technischen Details im Überblick

  • Vergrößerung: 10-fach
  • Objektivdurchmesser: 25 mm
  • Vergütung: Mehrschichtvergütung
  • Glasmaterial: ECO-Glas
  • Sehfeld auf 1000 m: 87 m
  • Lichtstärke: 6,3 m
  • Naheinstellgrenze: 3 m
  • Abstand der Austrittspupille: 13 mm
  • Abmessungen: 122 x 115 x 44 mm
  • Gewicht: 275 g

Qualität und Verarbeitung

In Sachen Qualität macht einem Nikon Fernglas niemand so schnell etwas nach. Genau das zeigt uns auch die verhältnismäßig gute Qualität die wir mit dem Nikon Aculon A30 10×25 bekommen, und das für einen recht günstigen Preis. Natürlich sollte man nicht die aller höchsten Ansprüche haben, die grundlegenden Ansprüche die ein optimales Fernglas für Reisen oder Sport besitzen sollte, erfüllt das Fernglas aber alle male. 

Ein hochwertiges Qualitätsmerkmal, das das A30 von vergleichbaren Modell abhebt, ist das verwendete Glasmaterial. Nikon setzt hier wieder auf qualitatives ECO-Glas, das komplett frei von Arsen, Blei und weiteren Schadstoffen ist. Des Weiteren bekommt man ein Fernglas, das einen robusten Körper mit einer Gummierung aus Gummi besitzt. Die Gummierung schützt das Fernglas nicht nur vor Stößen und Kratzern, sondern gewährleistet einem auch in jeder Situation einen rutschfesten und angenehmen Griff, auch mit Handschuhen. 

Alles in allem bekommt man mit dem Nikon Aculon A30, das in der Größe 8×25 und 10×25 erhältlich ist, ein optimal verarbeitetes Modell, bei dem man für den Preis von rund 60 € absolut nicht meckern kann.

Optik und Handhabung

In Sachen Optik und Handhabung kann das Fernglas natürlich auch punkten. Alle Linsen und Prismen sind mit einer Mehrschichtvergütung versehen, sodass Bilder hell und klar dargestellt werden. Von Käufern mit hohen Ansprüchen hört man manchmal, dass das Fernglas ein wenig zu viel Licht seitlich durch die Augenmuscheln durchlässt, was besonders bei Sonnenstrahlen leicht störend wirken kann aber ansonsten das Seh-Erlebnis nicht beeinträchtigt.

In der Handhabung sammelt das Fernglas aber besonders viele Punkte. Die kompakten Abmessungen von gerade einmal 122 x 115 x 44 mm erlauben eine einfache und praktische Verstauung in nahezu jeder Jackentasche, sodass das Nikon Aculon A30 10×25 auch als Taschenfernglas durchgeht. In Kombination mit einem Gewicht von nur 275 Gramm, lässt sich das Fernglas bequem und problemlos überall mit hin nehmen, in der Tasche oder mit dem Tragegurt um den Hals. 

Ebenso ist die Bedienung kinderleicht, da das Rad zum Fokussieren am Mitteltrieb schnell erreicht und eingestellt werden kann.

Lieferumfang und weitere Eigenschaften

Im Lieferumfang des Fernglases bekommen wir eine hochwertige Bereitschaftstasche dazu, die es uns erlaubt, das Fernglas sicher zu transportieren, falls man mal die Jackentaschen voll hat. Auch zur Aufbewahrung dient die Tasche perfekt, da das Fernglas so von Staub oder Schmutz gut geschützt ist. Darüber hinaus gibt es selbstverständlich einen Trageriemen dazu, mit dem das Nikon Aculon bequem um den Hals getragen werden kann. Objektivabdeckungen gibt es leider nicht dazu, für den Preis kann man hier aber sicherlich ein Auge zudrücken. 

Des Weiteren lassen sich die Augenmuscheln umklappen und der Augenabstand individuell anpassen, sodass auch Brillenträger das Nikon Aculon ohne Benachteiligung benutzen können.

Wie haben Käufer das Fernglas bewertet?

Insgesamt erfreut sich das Nikon Aculon A30 an sehr großer Beliebtheit. Am meisten wird das fabelhafte Preis-Leistungs-Verhältnis gelobt, aber auch das kompakte, schlanke und vor allem leichte Design lassen das Fernglas sehr attraktiv aussehen. 

Negativ wurde allerdings die Anfälligkeit bei Gegenlicht, wie es bei Sonnenstrahlen zum Beispiel der Fall ist, bewertet. Hier kommt es schnell zu chromatischen Aberrationen, sodass eine leicht grüne/lila Farbsäume an den Kanten zu sehen ist. Dem Gelegenheitsnutzer wird das mit Sicherheit nicht stören, geschweige denn auffallen und unter normalen Lichtbedingungen, gewährleistet das Fernglas dennoch eine hochauflösende und extrem scharfe Darstellung.

Fazit zum Nikon Aculon A30 10x25

Unterm Strich kann man bei dem Fernglas wirklich nicht meckern. Für absolute Profis, die das Fernglas beispielsweise bei der Jagd verwenden wollen, erfüllt das Fernglas vielleicht nicht alle Ansprüche, für die gelegentliche Nutzung während einer Reise, der Freizeit oder beim Sport, ist das Fernglas mehr als nur optimal - vor allem für den guten Preis. Entscheidet man sich daher für dieses Fernglas, wird man diese Entscheidung sicherlich nicht bereuen!