Eschenbach 8×56 Sektor D

Eschenbach 8x56 Sektor DIn diesem ausführlichen Bericht möchten wir Ihnen das Eschenbach Sektor D 8×56 vorstellen und unsere Meinungen und Eindrücke mit Ihnen teilen. Die Sektor D Serie von Eschenbach ist für den praktischen Einsatz gedacht – Ein Fernglas aus dieser Reihe ist clever durchdacht, leistungsstark und bietet eine tolle Handhabung – Zumindest ist das die Theorie. Aber wie sieht es denn nun mit diesem Eschenbach 8×56 aus…? Kann dieses Sektor D an unsere durchweg positive Meinung von Eschenbach Optik anschließen? Im folgenden Produktbericht nehmen wir dieses Modell genau unter die Lupe, damit keine Frage ungeklärt bleibt.

Details zum Eschenbach 8×56 Sektor D

  • Maße: 176 mm x 141 mm x 65mm (HxBxT)
  • Gewcht: 1040 Gramm
  • Gehäuse: Magnesium-Chassis
  • Prismen: BAK-4
  • Linsenvergütung: Merhfach, Vollvergütet
  • Sehfeld auf 1.000 Meter: 114 Meter
  • Nahfokus: 1,8 Meter
  • Brillenträger-Okulare? Ja
  • Stickstoff-Füllung? Ja
  • Wasserdicht? Ja
  • Lieferumfang: Fernglas, Staubschutzdeckel, Tragegurt, Tragetasche
  • Preis auf Amazon: EUR 219,28

Das Eschenbach 8×56 Sektor D – Der 1. Eindruck und das Handling

Fangen wir zunächst einmal mit den Äußerlichkeiten und der Handhabung an. Sofort fällt beim Eschenbach Sektor D 8×56 das moderne Gehäuse auf, welches unserer Meinung nach optisch sehr ansprechend ist. Wie bereits erwähnt sind Sektor Ferngläser von Eschenbach für die Praxis designt und was das Design angeht, kann das 8×56 Sektor D definitiv punkten.

Und was gibt es über das Handling zu sagen? Nun, da gibt es zwei Seiten der Medaille. Zum Einen ist das Fernglas 8×56 recht schwer mit einem Gewicht von über 1000 Gramm. Aber auf der anderen Seite handelt es beim Eschenbach 8×56 Sektor D ja auch um ein Jagdfernglas. Für ein Jagdfernglas ist ein Gewicht von 1 Kilogramm auch mal absolut nichts Besonderes. Die Maße betragen 176 mm x 141 mm x 65 mm (Höhe x Breite x Tiefe). Hier gilt der gleiche Faktor wie noch eben beim Gewicht: An sich ist das Eschenbach 8×56 Sektor D damit nicht sehr klein, aber da draußen gibt es Jagdferngläser, die sehr viel größer und sperriger sind.

Das Fernglas ist ergonomisch, sehr griffig und dank dem Magnesium-Chassis auch robust und stoßfest. Auch Brillenträger haben dank Brillenträger-Okulare keinerlei Probleme bei der Verwendung. Außerdem ist im Lieferumfang eine ganze Menge Zubehör enthalten. So sind ein Trageriemen mit praktischen Schnellverschluss und eine Tragetasche enthalten. Dadurch wird der Transport deutlich erleichtert und es trägt auch zur Pflege dieses Fernglases bei. Zu guter Letzt bleibt zum Eschenbach Sektor D 8×56 noch zu sagen, dass das Gehäuse mit Stickstoff gefüllt ist. Dadurch ist das Fernglas bedingt wasserdicht und ein Beschlagen von Innen wird verhindert.

Das Eschenbach 8×56 Sektor D – Die Optik und Leistung

Nun sehen wir uns aber mal die Optik und deren Leistungen etwas näher an. Natürlich beträgt die Vergrößerung hier 8x und der Objektivdurchmesser ist 56 mm breit. Durch diesen breiten Durchmesser hat dieses Fernglas eine super Lichtdurchlässigkeit. So ist auch eine Verwendung bei schlechten Sichtverhältnissen (z.B. in der Dämmerung) gar kein Problem. Und das ist nur eine der Eigenschaften, die das Eschenbach Sektor D 8×56 zu einem tollen Jagdfernglas machen.

Die Austrittspupille beträgt 7 mm und die Dämmerungszahl ist 21,2. Auf 1.000 Metern haben wir ein Sehfeld von 114 Metern. Das ist bei diesem Objektivdurchmesser recht breit und der Großteil der Konkurrenz wird hier in Sachen Breite abgehängt. Der Nahfokus, was die kleinste Distanz ist, auf welcher ein Objekt scharfgestellt werden kann, liegt bei 1,8 Metern.

Wie von Eschenbach Optik gewohnt wurden auch bei diesem Modell BAK-4 Prismen verwendet. BAK-4 Prismen sorgen für eine tolle Randschärfe, wodurch klare und detailreiche Abbildungen ermöglicht werden – Auch auf große Entfernungen. Übrigens wurden die Linsen mehrfach vollvergütet, um störende Lichtreflexionen zu reduzieren.

Unter’m Strich haben wir also ein recht leistungsstarkes Fernglas für die Jagd mit dem Eschenbach 8×56 Sektor D. Die Optik ist sehr stabil, die Verarbeitung ist super und auch im Handling kann dieses Modell durchweg punkten. Eschenbach enttäuscht hiermit auf gar keinen Fall, aber unsere ausführliche Meinung gibt es jetzt im Fazit.

Eschenbach 8×56 Sektor D – Unser Fazit

Wir machen kein Geheimnis daraus, dass wir große Fans von Eschenbach Optik sind. Die Ferngläser vom deutschen Traditionshersteller sind absolut klasse und das Beste: Auch für den kleineren Geldbeutel ist viel Auswahl vorhanden.

Und das Eschenbach Sektor D 8×56 ist hier absolut keine Ausnahme. Wir fassen schnell und knapp zusammen: Das Gehäuse ist super gut verarbeitet, es ist stoßfest und ziemlich robust. Das ergonomische Design und die durchdachte Form sorgen für einen klasse Grip und insgesamt ist das Handling super. Auch die Optik weiß zu überzeugen und lässt (in dieser Preisklasse definitiv) nicht einen Wunsch unerfüllt.

Jetzt das Eschenbach 8x56 Sektor D auf Amazon ansehen*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.