Nikon Prostaff 7S 10×42

Nikon Prostaff 7S 10x42

  • Wasserdicht und beschlagfrei
  • Mehrschichtvergütung für klare und gestochen scharfe Bilder
  • Phasenkorrigierte Vergütung
  • Hochreflektive dielektrische Verspiegelung der Prismen für naturgetreue Abbildungen
  • Stoßfeste Gummierung
  • Optimal für Brillenträger
  • Preis bei Amazon.de: EUR 224,05

Alle Informationen zum Nikon Prostaff 7S 10×42

Das Nikon Fernglas aus der Prostaff Reihe gehört in dieser Klasse zu den Modellen der Extraklasse. Dank des neuen optischen Systems eignet sich das Fernglas bestens für Vogel- und Naturbeobachtungen. Insgesamt bekommt man für einen Preis von rund 220 Euro ein hochwertiges Fernglas, das bekannt für eine brillante Auflösung, einfache Handhabung und starker Robustheit bei einem komfortablem Design ist. Wegen der optimalen Robustheit für den Einsatz in der rauen Natur, ist das Modell besonders bei Outdoor- Enthusiasten beliebt.

Die technischen Details

  • Vergrößerung: 10-fach
  • Objektivdurchmesser: 42 mm
  • Vergütung: Phasenkorrigierte Mehrschichtvergütung & spezielle Verspiegelung der Prismen
  • Wasserdicht: bis 1 m für 10 min
  • Stickstofffüllung: ja
  • Glasmaterial: arsen- und bleifreies ECO-Glas
  • Sehfeld auf 1000 m: 108 m
  • Lichtstärke: 17,6 m
  • Abstand der Austrittspupille: 15,5 mm
  • Naheinstellgrenze: 4 m
  • Abmessungen: 164 x 129 x 55 mm
  • Gewicht: 645 g

Qualität und Verarbeitung

Für den Preis von rund 220 €, für den das Nikon Prostaff Fernglas zu erwerben ist, gibt es kaum etwas an der Qualität oder Verarbeitung auszusetzen. Ein wichtiges und hochwertiges Qualitätsmerkmal bei dem Nikon Prostaff 7S 10×42 ist das verwendete Glasmaterial. Die Gläser bestehen nämlich aus ECO-Glas, was dafür sorgt, dass die Gläser komplett frei von Arsen und Blei, sowie anderen Schadstoffen, sind. Des Weiteren ist das stabile Gehäuse mit einer hochwertigen Gummierung versehen, die das Fernglas nicht nur vor Kratzern und Stößen schützt, sondern auch in jeder Situation einen rutschfesten und angenehmen Griff bietet.

Nicht zu vergessen ist die Robustheit gegenüber den wechselnden Witterungsbedingungen in der Natur. So ist das Nikon Prostaff 7S 10×42 wasserdicht, bis zu einer Tiefe von einem Meter für bis zu 10 Minuten. Ein kleiner Sturz in den Bach oder in die Pfütze, geschweige denn einen starken Regenschauer, hält das Fernglas somit problemlos stand. Entsteht ein Temperaturwechsel, wie es beispielsweise bei Nebel der Fall ist, kann die innere Optik schnell beschlagen und die Sicht beeinträchtigen. Eine Stickstofffüllung schafft dem Problem bei diesem Modell allerdings Abhilfe, sodass man für die raue Natur optimal gewappnet ist.

Eine vernünftige Optik und starke Leistung

Das Nikon Prostaff 7S 10×42 bietet neben hochwertiger Qualität natürlich auch eine brillante Leistung, die sich sehen lässt. So wurden die Prismen mit einer hochreflektiven dielektrischen Verspiegelung versehen, die die Bildhelligkeit verbessert und für naturgetreue Darstellungen sorgt. Außerdem kommt bei allen Linsen und Prismen zusätzlich eine phasenkorrigierte Mehrschichtvergütung zum Einsatz, die eine hohe Auflösung und gestochen scharfe Bilder gewährleistet.

Die 10-fache Vergrößerung und der 42 mm große Frontlinsendurchmesser erlauben zudem ein Sehfeld von 108 m auf 1000 m, was für ein Fernglas mit diesen Werten absolut gut ist. Des Weiteren lässt sich das Rad für die Fokussierung, das sich am hinteren Ende des Mitteltriebes befindet, kinderleicht bedienen, auch mit Handschuhen. 

Lieferumfang und weitere Eigenschaften

Im Lieferumfang finden wir eine hochwertige Tasche für die Aufbewahrung oder den Transport vor. Daneben gibt es einen bequemen Trageriemen, mit dem das 645 g verhältnismäßig leichte Fernglas, um den Hals getragen werden kann. Wie es üblich ist, bekommen wir zusätzlich sämtliche Abdeckungen für die Linsen und Okulare dazu.

Brillenträger kommen selbstverständlich auch auf ihre Kosten und können das Nikon Prostaff 7S 10×42 ohne Benachteiligungen problemlos nutzen, da der Abstand der Austrittspupille mit 15,5 mm die Mindestgrenze, von 15 mm, ab der das Fernglas mit Brille optimal genutzt werden kann, überschreitet. Für einen noch besseren Sehkomfort kann man die Augenmuscheln individuell verstellen und auf die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Wie wurde das Fernglas bisher von Käufern bewertet?

Bei den Bewertungen findet man kaum etwas negatives vor, selbst das bekannte Problem mit den etwas lockeren Schutzabdeckungen der Linsen und Okulare, wurde von Nikon erkannt und gelöst. Positiv wird aber vor allem die naturgetreue Abbildung in Kombination mit der gestochen scharfen Optik erwähnt. Auch das schlanke und verhältnismäßig leichte Gehäuse hinterlässt bei vielen einen positiven Eindruck. Insgesamt bietet das Fernglas eine ganze Reihe an nennenswerten Besonderheiten.

Fazit zum Nikon Prostaff 7S 10×42

Bei dem Modell aus der Prostaff Reihe lässt sich wirklich nichts bemängeln. Wer ein gutes und zuverlässiges Fernglas, von dem man noch lange etwas haben kann, sucht, der bekommt hier ordentlich was geboten. Am besten eignet sich das Fernglas sogar für Wild- und Naturbeobachtungen, sowie Wanderungen oder Reisen. Insgesamt kommen hier alle Outdoor-Begeisterten auf ihre Kosten, sodass ein Fehlkauf beinahe ausgeschlossen werden kann!